Nach Operationen

Verhaltensregeln nach Chirurgischen Eingriffen:

  • Entfernung eines Zahnes
  • Implantatbehandlung

Sehr geehrte Patientinnen/- en.

Wir haben für sie ein paar Informationen und Tipps zusammengesetzt, um auftretende Fragen schon zu Hause zu klären und unnötige Schmerzen zu ersparen.

Des Weiteren sind diese Verhaltensregeln für eine komplikationslose und schnelle Wundheilung von eminenter Wichtigkeit!

A. Medikamente:

Sie nehmen Blutverdünnende Tabletten ein?

(Bsp. Markumar, Aspirin, HerzAss, Ass100)

Bitte teilen Sie uns das im Patienten – Befragungs- Bogen mit!!!

B. Anstrengungen bitte vermeiden. Planen Sie bitte Ihr Extraktions-Termin deshalb gut. Nachblutungsgefahr, Kreislaufprobleme,…

C. Autofahren: Eingeschränkte Verkehrstüchtigkeit, bitte evtl. Begleitpersonal organisieren.

D. Tamponadetupfer:

Sind dazu da, die Wunde zusammenzudrücken, dass Nachblutungen verhindert werden können.

Bitte etwa 30 min. bis 45 min. auf diese Tupfer beißen, Tupfer austauschen nicht vergessen. Danach Tupfer herausnehmen und hygienisch entsorgen.

E. Auf Spülung verzichten!

Nicht an der Wunde Saugen!

Sonst kommt es zu einer Nachblutung, Wundheilungsstörung.

F. Nachblutungen können auftreten. Sie haben aber keine Tupfer mehr zur Hand:

in diesem Fall bitte ein sauberes Tuch nehmen, falten und auf die Wunde legen, anschließend mit Druck fest auf das Tuch beißen!!!

Möglichst schnell die Praxis anrufen, Verhaltensregeln entgegennehmen und bei Bedarf Kontroll-Termin vereinbaren.

G. Essen, Trinken:

Bitte kein Alkohol, keine Zigaretten (Tabakwaren), Kein Kaffee, kein Tee;

Essen, Trinken erst nach Abklingen der BETÄUBUNG!

Nach dem Essen, also 2-3 Stunden später;

Spülen erlaubt, aber bitte kurz und vorsichtig, nur um Speisereste zu entfernen, ohne an der Wunde zu saugen.

H. Mund – Hygiene:

Bitte die Wundränder mit einer weichen Bürste vorsichtig reinigen.

NICHT DIE WUNDE SELBST AUSBÜRSTEN!

I. Schmerzen:

Können -müssen aber nicht- auftreten.

Nur wenn die Schmerzen nicht aushaltbar sind zu Schmerzmitteln greifen.

Bitte keine Blut- verdünnenden Tabletten einnehmen:

Bsp. Aspirin, ASS 100, (Bitte evtl. mit behandelndem Hausarzt abklären.)

J. Schwellung:

Bitte kühlen Sie die Wunde von außen mit kalten Umschlägen, kühles aus dem Kühlschrank hilft: Sie haben keine Kühlpacks zur Hand:

Bsp. Eine Tüte mit etwas Wasser befüllen, dicht verschließen, einfrieren, ein trockenes Tuch um die Tüte wickeln,

schon haben Sie Ihr Kühlbeutel.

K. Termin zur Wundkontrolle:

Bitte vereinbaren Sie einen Kontrolltermin.

Ausschluss einer Wundinfektion durch Desinfektion der Wunde.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.